Licht

Licht

Ich habe viel philosophiert,
so vieles habe ich nicht kapiert.
Ich dachte lange drüber nach,
bis ich fast daran zerbrach.

Und etwas darüber hinaus,
denn es lockte irgendwas heraus.
Etwas öffnete sich tief in mir drin,
befreite die Seele gab mir Sinn.

Zu schreiben lässt mich verstehen,
lässt mich denken, lässt mich sehen.
Zu musizieren gibt mir Mut,
besänftigt meine innere Wut.

Spielen lässt mich frei sein,
lässt mich leben, lässt mich schreien.
Zu lieben aber macht mich erst zum Mann,
der weinen, träumen, lachen kann.

Jan Wendler
24.01.2015

Wenn ich dieses Gedicht leses denke ich einfach: Ja!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei